wohnen auf

Erbbaurecht

Bauen ohne Grundstückskauf

Das Erbbaurecht ist ein seit Jahrzehnten bewährtes Instrument zur Schaffung von preiswertem Wohneigentum. Sie errichten Ihre eigenen vier Wände auf einem Baugrundstück, das Sie im Wege des Erbbaurechtes pachten. Sie sparen den beim Grunderwerb sofort fälligen Grundstückskaufpreis und zahlen stattdessen Erbbauzinsen. Das Erbbaurecht kann vererbt, verkauft oder beliehen werden und ist somit verkehrsfähig wie eine Immobilie im Grunderwerb.

Auf einem Erbbaurechts-Grundstück zu bauen, bietet eine Menge Vorteile, denn Sie investieren in das, was das Wohnen wertvoll macht – Ihr Haus.

Vorteile des Erbbaurechts:

  • Flexibilität – Sie können auf dem Grundstück handeln wie ein Eigentümer, denn Sie erhalten ein grundstücksgleiches Recht. Das Grundstück mit Ihrem Haus ist frei handelbar, übertragbar, vererblich und beleihbar.
  • Liquidität – Anstelle eines Kaufpreises bzw. dessen Finanzierung zahlen Sie einen monatlichen Erbbauzins und Sie haben daher mehr Investitionsmittel für Ihren Hausbau. Damit erhöhen sich auch die Wieder-Verkaufsmöglichkeiten für das wertvollere Haus.
  • Langfristigkeit – für das wertvollere Haus erhöhen sich Chancen für gute Wieder-Verkaufsmöglichkeiten.
  • Sicherheit – bis zu 99 Jahre Vertragslaufzeit oder länger bedeutet eine hohe Vertragssicherheit mit soliden Partnern – für Sie als Haus-Eigentümer, für Ihre Erben oder für einen späteren Käufer.
  • Kapitalanlage – Bauen im Erbbaurecht als Kapitalanlage bedeutet eine Investition in hochwertige Vermietungs-Objekte. Sie haben Einnahmen durch Miete und Steuerersparnis, denn außer der Finanzierungszinsen und der Gebäudeabschreibung kann auch der Erbbauzins steuerlich geltend gemacht werden.

Sie haben Fragen zum Erbbaurecht?
Unter 'Fragen und Antworten' finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zum Erbbaurecht.
Wenn Sie weitere Informationen erhalten möchten, nehmen Sie
Kontakt zu uns auf.
Wir sind gerne für Sie da!